Besonderheiten - Nationalpark Nockberge (Kärnten)

Die Zirbe - in den Nockbergen

In den Nockbergen gibt es einen der größten Zirbenwaldbestände der Ostalpen - hier wird das Gebirgsmassiv mantelartig von Zirben-Lärchen-Fichten-Wäldern umgeben.

Die Zirbe ist vielen Waldbesuchern ein unbekannter Baum, weil sie standortbedingt nur einen relativ kleinen Anteil der Waldfläche Österreichs abdeckt. In den Nockbergen treffen wir sie häufig und in Gemeinschaft mit Lärchen-Fichten-Beständen an. Für Interessenten, welche Ausführlicheres über die Zirbe erfahren möchten, gibt es im Nationalpark Nockberge geführte Wanderungen über knorrige Wurzeltreppen zu den schönsten Zirbenbeständen der Region. Eine interessante Entdeckungsreise durch Jahrhunderte zum Charakterbaum der Nockberge. Bei dieser Wanderung erfährt man vieles über Wachstum und Standort dieses einzigartigen Baumes, sowie auch über die Besonderheiten und Verwendungsmöglichkeiten des Holzes und der Zirbelnüsse. Und zum Schluss wird dann noch ein Duftsackerl zum Mitnehmen gebastelt. Erleben Sie mit uns einen interessanten und vielseitigen Wandertag im Nationalpark Nockberge.