Besonderheiten - Naturerlebnis

Die Zirbe in der Natur erleben

Wanderungen im Gebirge, Fernsicht an klaren Tagen oder gemütliche Einkehrschwünge in Almhütten sind einige der vielen Attribute, wenn man die Zirbe in der Natur bewundert. Die Zirbe ist im Alpenraum bekannt für das Vorkommen bis zur obersten Baumgrenze und garantiert Bergerlebnis.

Eine Auswahl von Möglichkeiten, um die Zirbe zu erleben, ist in den nachstehenden Artikeln zu finden.

Zirbenweg Patscherkofel-Glungezer

Wandergenuss auf 2000 Meter Seehöhe.
Der Zirbenweg führt durch einen der größten Zirbenbestände Europas.

Zirbenwald Radurschl

Skulpturenpark im Zirbenwald Radurschl – ein ideales Ausflugsziel für Familien.

Zirmtalsee (Südtirol)

Alpenrosenwanderung zum Zirmtalersee an der Vinschgauer Nörderseite.

Zirbenwald im Nationalpark Hohe Tauern

Eine Wanderung durch die steilen Hänge des Hinteren Defereggentales sowie die Ausstellung „Erlebnis Zirbe“ im Handelhaus St. Jakob bieten den Besuchern ein abenteuerliches Erlebnis.

Zirbenweg am Graukogel (Salzburg)

Der Graukogel im Gasteinertal ist bekannt für seinen uralten Zirbenbestand. Die Gasteiner Bergbahnen haben dort einen wunderbaren Themenweg angelegt: den Zirbenzauberweg. Die “Zirbe” ist dort in all ihren Elementen vorhanden.

Nationalpark Nockberge (Kärnten)

In den Nockbergen gibt es einen der größten Zirbenwaldbestände der Ostalpen – hier wird das Gebirgsmassiv mantelartig von Zirben-Lärchen-Fichten-Wäldern umgeben.

Nationalpark Gesäuse (Steiermark)

Die Zirbenbestände im Gesäuse stellen die östlichsten beschriebenen Vorkommen im Alpenraum dar.

Kugelwald am Glungezer

“Bahn frei”
Spaß für Familien in einem einzigartigen Erlebnisland:
Auf Rinnen aus Zirbenholz laufen große hölzerne Kugeln 200 Meter durch den Hochwald.

Steirisches Zirbenland

Das Zirbenland finden Sie im “grünen Herzen” Österreichs, der Steiermark. Nur eine Autostunde von Graz entfernt.

Obergurgler Zirbenwald

Der “Obergurgler Zirbenwald” (1950m – 2100 m) ist ein geschlossener ca. 20 ha großer Zirbenbestand mit zum Teil weit über 300 Jahre alten Zirben. Dieses hohe Alter der Zirben stellt eine ausgesprochene Seltenheit dar.